Ärzte Zeitung, 30.11.2004

Urin macht Brücke instabil

Eine 1177 Meter lange Brücke in Palembang in Indonesien neigt sich gefährlich zur Seite. Denn einer der tragenden Stahlpfeiler ist nicht mehr stabil genug. Grund soll eine Tradition der Männer von Palembang sein: Sie pissen nämlich gerne gegen diesen Pfeiler, meldet die britische Online-Agentur Ananova.

Urin habe den Pfeiler korrodiert und so die Brücke fast zum Einsturz gebracht. Lastwagen, die über eine Tonne wiegen, werden schon umgeleitet. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »