Ärzte Zeitung, 02.12.2004

Diese Jacke wird gesponsort von...

Der neueste Marketingclou kommt aus den Niederlanden. Dort erhalten Obdachlose einen Wintermantel oder eine Winterjacke, wenn sie Firmen erlauben, auf die Kleidungsstücke Werbebotschaften zu drucken.

Wie die britische Online-Agentur Ananova berichtet, ist mit Ben & Jerry’s eine Firma für Speiseeis (!) das erste Unternehmen, das den Winterservice sponsort. In Amsterdam seien bereits Hunderte von Obdachlosen mit gefütterten Jacken der US-Firma unterwegs, heißt es.

Die Idee ausgebrütet haben übrigens Nonnen des Augustiner-Ordens, die hin und her überlegt hatten, wie man Obdachlosen effektiver helfen könnte. Die Kampagne soll nun mehrere Monate laufen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »