Ärzte Zeitung, 07.12.2004

Tiger weltweit zum Lieblingstier gewählt

LONDON (dpa). Der Tiger ist nach einer Umfrage das meistgenannte Lieblingstier, gefolgt von Hund und Delphin.

Wie die britische Zeitung "The Independent" gestern berichtete, beteiligten sich knapp 53 000 Zuschauer des Fernsehsenders Animal Planet in 73 Ländern.

Das auffallendste Ergebnis für Deutschland war, daß dort die Schlange auf Platz 4 kam - international erreichte sie Platz 6. Der Tiger bekam 21 Prozent der Stimmen und lag nur äußerst knapp mit 17 Stimmen Vorsprung vor dem Hund. Der Delphin bekam 13 Prozent. Die Hauskatze schaffte es nicht unter die ersten zehn.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »