Ärzte Zeitung, 07.12.2004

FUNDSACHE

Der unbewußte Teil der Tierseele

Zu einer "Konferenz der Tiere" lädt das Aloha-Institut München vom 1. bis 4. April 2005 ins Tagungszentrum Gut Sedlbrunn bei Augsburg ein. Beim "Festival der Tier-Kommunikation" soll unter anderem ein "Tier-Medium" für die Verständigung zwischen Tier und Mensch sorgen.

Auch Familienaufstellungen, die eine spezielle Art von Gruppentherapien darstellen, stehen auf dem Programm - unter anderem mit einem Pferd. Einblicke erhalten die Tagungsteilnehmer zudem in Psycho- und Neural-Kinesiologie mit Tieren.

"Erstmalig ermöglichen diese Methoden einen Zugang zum unbewußten Teil der Tierseele und zu einer innerseelischen psychotherapeutischen Aufarbeitung von Problemen im Verhalten und Erleben unserer Tiere", heißt es in der Ankündigung. Die fortlaufende Begleitung durch die Tierkommunikatorinnen ermögliche sozusagen eine simultane Übersetzung dessen, "was die Tiere zu allem zu sagen haben". (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »