Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Italiener verkaufen einzelne Schuhe

"Kaufe zwei, den dritten gibt’s gratis dazu!" Dieser berühmte Werbe-Slogan gilt jetzt in Italien auch für Schuhe. Die Jung-Unternehmer Simone Cassola und Jack Ray vertreiben mit ihrer Mailänder Firma ADD’s wohl erstmalig auf der Welt Schuhe nicht mehr als Paar, sondern einzeln. Den Preisnachlaß erhält der Kunde zudem nur, wenn er zwei Schuhe in unterschiedlichen Farben kauft.

Beim Fußballspielen sei ihm und seinem Freund Simone aufgefallen, daß sich ihre Füße mit der Zeit veränderten und einander nicht mehr haargenau glichen, so Ray. "Wenn die Füße verschieden sind, sollten auch die Schuhe variabel sein", dachten sich die beiden und gründeten ihre Firma. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »