Ärzte Zeitung, 14.12.2004

Italiener verkaufen einzelne Schuhe

"Kaufe zwei, den dritten gibt’s gratis dazu!" Dieser berühmte Werbe-Slogan gilt jetzt in Italien auch für Schuhe. Die Jung-Unternehmer Simone Cassola und Jack Ray vertreiben mit ihrer Mailänder Firma ADD’s wohl erstmalig auf der Welt Schuhe nicht mehr als Paar, sondern einzeln. Den Preisnachlaß erhält der Kunde zudem nur, wenn er zwei Schuhe in unterschiedlichen Farben kauft.

Beim Fußballspielen sei ihm und seinem Freund Simone aufgefallen, daß sich ihre Füße mit der Zeit veränderten und einander nicht mehr haargenau glichen, so Ray. "Wenn die Füße verschieden sind, sollten auch die Schuhe variabel sein", dachten sich die beiden und gründeten ihre Firma. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »