Ärzte Zeitung, 16.12.2004

FUNDSACHE

Das Gewicht einer zweiten Ehe

Männer, die zum zweitenmal verheiratet sind, lassen es sich gut gehen - sie werden dicker. Und das, obwohl sie sich gesünder ernähren als zu den Zeiten, in denen sie als Geschiedene oder Witwer alleine gewesen sind.

Denn jetzt sorgt wieder eine Frau für sie, und die achtet darauf, daß sie viel Gemüse und fettarmes Geflügel essen, wenig zuckerhaltige Getränke und Alkohol trinken sowie weniger rauchen. Aber die neu verheirateten Männer genießen offenbar das Eheleben so sehr, daß sie kaum noch Sport treiben, und dann kann auch gesundes Essen anschlagen.

Das ist ein Nebenergebnis einer US-Studie zu chronischen Krankheiten, das BBC online zitiert. 38 000 Männer zwischen 40 und 75 - alle arbeiten in Gesundheitsberufen - sind zwischen 1986 bis 1994 mehrmals jährlich untersucht worden. Dabei fiel den Wissenschaftlern um Dr. Patricia Mona Eng von der Harvard School of Public Health in Boston auf, wie Männern eine zweite Ehe bekommt. (ug)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Das sind die Wünsche an die neue Weiterbildung

Am Freitag steht die Musterweiterbildungsordnung auf der Agenda des Deutschen Ärztetags. Wir haben dazu drei junge Ärzte und den BÄK-Beauftragen Bartmann befragt. mehr »

"Sportlich, unrealistisch, überkommen"

Am Donnerstagnachmittag debattiert der Deutsche Ärztetag über die GOÄ-Novellierung. Unsere Video-Reporter haben sich vorab dazu umgehört. mehr »