Ärzte Zeitung, 16.12.2004

"Stille Nacht" besänftigt Gorilla

"Stille Nacht, heilige Nacht" und andere Weihnachtsklassiker haben den aus Deutschland eingeflogenen Gorilla Makokou im Johannesburger Zoo besänftigt.

Der Ende November in Südafrika eingetroffene Makokou habe sich von den vertrauten Klängen in seiner neuen Heimat beruhigen lassen, schrieb die Zeitung "The Star". Makokou soll als Dauer- Leihgabe des Allwetter-Zoos Münster die Witwe von Max, dem vor kurzem gestorbenen berühmtesten Gorilla Südafrikas, trösten.

Der hatte weltweit Schlagzeilen gemacht, als er in seinem Gehege einen flüchtigen Dieb verprügelte. Sein Nachfolger Makokou wird Weihnachten ohne Schmusepartner verbringen: Bis Februar bleibt er in Quarantäne. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »