Ärzte Zeitung, 17.01.2005

Italiener raspeln jetzt Süßholz

Nach Einführung des strengen Rauchverbots in Italien erleben "Ersatz-Zigaretten" einen Boom. So werden allerorts Süßholz-Wurzeln verkauft: Die ungeschälten Lakritz-Stangen liegen nicht nur wie ein Glimmstengel in der Hand, an ihnen kann man auch "ziehen" wie an einer echten Zigarette.

Die Wurzeln der Spezies "Glycyrrhiza glabra" haben einen süßlichen Geschmack, der sich beim Knabbern im Mund ausbreitet. Findige Verkäufer wittern das große Geschäft und verlangen einen Euro pro Lakritz-Stange, die Produzenten verlangen einen Euro fürs Kilo. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »