Ärzte Zeitung, 07.02.2005

FUNDSACHE

Geiz ist geil beim Volksbestatter

Im Internet können Preisbewußte günstig Produkte und Dienstleistungen für jede Lebenslage kaufen - und jetzt auch für den Todesfall. Die Ideal-Lebensversicherung, Spezialist für Sterbegeldversicherungen, hat den nach eigenen Angaben bundesweit ersten "Online-Makler für Bestattungen" ins Netz gestellt.

Geiz ist geil! Unter www.volksbestattung.de vermittelt der Versicherer mehr als 230 preiswerte Beerdigungsunternehmer. "Statt der marktüblichen Kosten von insgesamt rund 2500 Euro im Durchschnitt zahlt der Kunde hier lediglich einen Festpreis von 569 Euro plus öffentliche Gebühren und Friedhofskosten", teilt die Ideal mit.

Im Preis enthalten ist eine Erd- oder Feuerbestattung inklusive der Grundversorgung des Gestorbenen, der Einkleidung mit Sterbewäsche und die Erledigung der wichtigsten Formalitäten.

Ganz Sparsame können die Beerdigung online buchen. Dafür gibt es satte 15 Euro Rabatt. (akr)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »