Ärzte Zeitung, 07.02.2005

FUNDSACHE

Geiz ist geil beim Volksbestatter

Im Internet können Preisbewußte günstig Produkte und Dienstleistungen für jede Lebenslage kaufen - und jetzt auch für den Todesfall. Die Ideal-Lebensversicherung, Spezialist für Sterbegeldversicherungen, hat den nach eigenen Angaben bundesweit ersten "Online-Makler für Bestattungen" ins Netz gestellt.

Geiz ist geil! Unter www.volksbestattung.de vermittelt der Versicherer mehr als 230 preiswerte Beerdigungsunternehmer. "Statt der marktüblichen Kosten von insgesamt rund 2500 Euro im Durchschnitt zahlt der Kunde hier lediglich einen Festpreis von 569 Euro plus öffentliche Gebühren und Friedhofskosten", teilt die Ideal mit.

Im Preis enthalten ist eine Erd- oder Feuerbestattung inklusive der Grundversorgung des Gestorbenen, der Einkleidung mit Sterbewäsche und die Erledigung der wichtigsten Formalitäten.

Ganz Sparsame können die Beerdigung online buchen. Dafür gibt es satte 15 Euro Rabatt. (akr)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »