Ärzte Zeitung, 25.02.2005

Wetterpropheten müssen blechen

Den Wetterpropheten in Moskau weht ein scharfer Wind ins Gesicht. Ihnen sind jetzt Bußgelder angedroht worden, wenn sie in ihren Vorhersagen daneben liegen.

"Wettervorhersager in unserer Stadt und dem Umland werden künftig verantwortlich gemacht für finanzielle Einbußen, die die Stadt aufgrund ihrer falschen Prognosen erleidet", sagte Moskaus Bürgermeister Juri Luschkov der Online-Agentur Ananova zufolge.

Im Winter passiere dies oft, da würden etwa heftige Schneefälle verschlafen, die die Infrastruktur Moskaus lahmlegten. In diesem Monat erlebt die Stadt die schwersten Schneefälle seit Jahren. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »