Ärzte Zeitung, 28.02.2005

Arztkittel im Aldi-Regal

Geiz ist geil, verspricht die Werbung, und die fünf bis sieben Millionen Arbeitslosen im Land leben danach. Daß mittlerweile auch viele Ärzte sparen müssen, um über die Runden zu kommen, hat sich anscheinend herumgesprochen. Wie anders ist zu erklären, daß Deutschlands bekanntester Discounter jetzt auch Arztkleidung im Angebot hat?

Den weißen Kittel gibt’s bei Aldi schon für 9,99 Euro, die passenden weißen Hosen ("auch in 3/4-Länge") sind einen Euro billiger. Da Ärzte und ihre Helferinnen bekanntlich viel auf den Beinen sind, drängen sich den Kollegen, die den Weg zu Aldi finden, die dynamischen "Energising-Socks" (für 2,99 Euro) geradezu auf. Am teuersten sind mit 17,99 Euro die weißen Latschen, dafür sind sie aber aus "hochwertigem Nappaleder" gefertigt - mit "Bio-Korkfußbett". (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
Aldi (48)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »