Ärzte Zeitung, 01.03.2005

Größte Sorge - dicke Kinder

Die größte Sorge italienischer Eltern ist, daß ihre Kinder zu dick werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1000 italienischen Paaren mit kleinen Kindern.

In der Heimat von Pizza und Pasta seien manche Eltern vom Gedanken an gesunde, wenig kalorienreiche Ernährung geradezu besessen. "Italienische Mütter und Väter sind ebenso überbeschützend wie oberflächlich", so ein Studienergebnis.

Jedes dritte Elternpaar äußerte sich besorgt darüber, daß der Nachwuchs zu dick werden könnte. Dagegen ängstigen sich nur 21 Prozent, daß ihre Kinder Masern oder Windpocken bekommen könnten, 17 Prozent fürchten Hirnhautentzündung, 12 Prozent Grippe und Viruserkrankungen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »