Ärzte Zeitung, 01.03.2005

Größte Sorge - dicke Kinder

Die größte Sorge italienischer Eltern ist, daß ihre Kinder zu dick werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1000 italienischen Paaren mit kleinen Kindern.

In der Heimat von Pizza und Pasta seien manche Eltern vom Gedanken an gesunde, wenig kalorienreiche Ernährung geradezu besessen. "Italienische Mütter und Väter sind ebenso überbeschützend wie oberflächlich", so ein Studienergebnis.

Jedes dritte Elternpaar äußerte sich besorgt darüber, daß der Nachwuchs zu dick werden könnte. Dagegen ängstigen sich nur 21 Prozent, daß ihre Kinder Masern oder Windpocken bekommen könnten, 17 Prozent fürchten Hirnhautentzündung, 12 Prozent Grippe und Viruserkrankungen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »