Ärzte Zeitung, 01.03.2005

Größte Sorge - dicke Kinder

Die größte Sorge italienischer Eltern ist, daß ihre Kinder zu dick werden. Das ergab eine repräsentative Umfrage unter 1000 italienischen Paaren mit kleinen Kindern.

In der Heimat von Pizza und Pasta seien manche Eltern vom Gedanken an gesunde, wenig kalorienreiche Ernährung geradezu besessen. "Italienische Mütter und Väter sind ebenso überbeschützend wie oberflächlich", so ein Studienergebnis.

Jedes dritte Elternpaar äußerte sich besorgt darüber, daß der Nachwuchs zu dick werden könnte. Dagegen ängstigen sich nur 21 Prozent, daß ihre Kinder Masern oder Windpocken bekommen könnten, 17 Prozent fürchten Hirnhautentzündung, 12 Prozent Grippe und Viruserkrankungen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »