Ärzte Zeitung, 03.03.2005

Knackies erhalten Comedy-Stunden

Normalerweise haben Häftlinge nichts zu lachen. Das ist in England anders. Im Gefängnis von Winchester bei Southhampton sind jetzt Komiker engagiert worden, die den 400 Knackies Unterricht darin geben, wie man andere zum Lachen bringt.

Wie die britische Online-Agentur Ananova berichtet, wird das Projekt mit 3500 Pfund (gut 5000 Euro) öffentlich gefördert. In den Kursen sollen die Gefangenen lernen, sich besser mitzuteilen. Opfer-Gruppen protestieren dagegen. Ein Vertreter sagte: "Wir sollten das Lachen aus ihren Gesichtern wischen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »