Ärzte Zeitung, 16.03.2005

Magische Briefmarken

Die britische Post hat magische Briefmarken in ihr Sortiment aufgenommen. Auf diesen Marken - es handelt sich um fünf verschiedene Typen - sind zum Teil optische Täuschungen dargestellt. Auf anderen kann man durch Rubbeln Bilder hervorzaubern.

Auf einer Marke scheint ein Kaninchen in einen Hut zu springen, wenn man die Marke nah an die Augen hält. Nach Angaben der Post von gestern wird damit das 100jährige Bestehen des Magischen Zirkels gewürdigt, einer Gesellschaft von Zauberern aus London. Eine Sprecherin der Royal Mail sagte, es sei weltweit das erste Mal, daß Zauberer auf diese Weise gewürdigt würden. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »