Ärzte Zeitung, 18.03.2005

Wie man Fiffi wiederbelebt

Einen ganz besonderen Erste-Hilfe-Kurs gibt es jetzt in Chile: Hundebesitzer lernen hier, wie sie ihren kleinen Lieblingen in Notsituationen helfen können, meldet die britische Agentur "Ananova".

Dazu gehört auch die Mund-zu-Mund-Beatmung. "Hunde sind wie Menschen, wenn sie ertrinken, brauchen sie Mund-zu-Mund-Beatmung", sagte der Tierarzt und Kursleiter Hugo Acevedo aus Santiago einer Zeitung.

"Man kann das direkt machen oder über einen Schlauch: Ich zeige beides." In den Erste-Hilfe-Kursen für Hundebesitzer geht es auch um Schnittverletzungen, Knochenbrüche, Vergiftungen und Verbrennungen. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »