Ärzte Zeitung, 22.03.2005

"Älteste Belgierin" starb vor 51 Jahren

Mit 109 Jahren galt Angèle Vanmeerbeck offiziell als die älteste Belgierin. Doch als Politiker ihr im letzen Jahr zum Geburtstag gratulieren wollten, fanden sie sie nicht unter der gemeldeten Adresse in Charleroi, berichtet die britische Agentur "Ananova".

Laut Meldeamt sollte sie dort aber seit langen wohnen, von einem Umzug wußte man dort nichts. Monate lang wurde nun nach der alten Dame, der Frau eines Flußschiffers, gefahndet und gesucht.

Jetzt sind ihr Reporter der Zeitung "Het Laaste Nieuws" auf die Spur gekommen: Im Jahr 1939 schon ist Angèle Vanmeerbeck in ein Dorf bei Paris gezogen. Um 1954 ist sie dort gestorben. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Neuroprothese lässt Gelähmten wieder zugreifen

Eine Neuroprothese ermöglicht einem Tetraplegiker, mit einer Gabel zu essen. Sein Hirn wird dabei per Kabel mit Muskeln in Arm, Hand und Schulter verbunden. mehr »

Mord und Totschlag in deutschen Kliniken?

Eine umstrittene Studie zu lebensbeendenden Maßnahmen in Kliniken und Pflegeheimen erhitzt die Gemüter. mehr »

Bruch mit dem deutschen Verordnungssystem?

Eine Gesetzesänderung ermöglicht Ärzten seit kurzem, Cannabis zulasten der Kassen zu verschreiben. Der Patient bezieht Cannabis aus der Apotheke. Das neue Rechtskonstrukt sehen viele aber als "Systembruch". mehr »