Ärzte Zeitung, 01.04.2005

20 000 Euro für Bad in Eselsmilch

Auf Sizilien ist Eselsmilch der neue Renner. In der Nähe der Stadt Agrigent gibt es die erste italienische Produktionsstätte für das ausgefallene Getränk.

Der Chef der Firma, Nino Lupo, verfolgt mit seiner Idee zwei Ziele: Zum einen soll so dem auf Sizilien drohenden Aussterben der Esel entgegengewirkt werden. Zum anderen sei Eselsmilch eine gute Alternative für Babys, die mit einer Allergie gegen Kuhmilch geboren werden.

Aber Lupo hat auch etwas für Luxus-Freunde auf Lager: Er bietet seinen Kunden ein Bad in Eselsmilch - was schon im alten Rom als absoluter Schönmacher für die Haut galt. Preis: 20 000 Euro für ein Zwei-Stunden-Bad. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »