Ärzte Zeitung, 18.04.2005

Antibabypille für ein 53 Jahre altes Flußpferd

BERLIN (dpa). Im stolzen Alter von 53 Jahren muß das älteste Flußpferd Europas im Berliner Zoologischen Garten die Antibabypille schlucken.

Die schon 20fache Mutter Bulette sah sich plötzlichen Frühlingsgefühlen des Bullen Ede ausgesetzt. Wie Ragnar Kühne vom Zoo am Wochenende mitteilte, beobachteten die Tierpfleger "überraschenderweise eine ganz muntere Paarung".

Weil die Zoo-Tierärzte Bulette eine weitere Schwangerschaft im hohen Flußpferdalter nicht zumuten wollten, verordneten sie die Pille. Dieses Verhütungsmittel für die bis zu drei Tonnen schweren Flußpferde ist so groß wie ein Brötchen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »