Ärzte Zeitung, 21.04.2005

FUNDSACHE

"Date a dog" - Flirt beim Gassi-Gehen

Singles mit Hund haben‘s leichter, einen neuen Partner zu finden. Im Internet können sie sich seit kurzem unter www.date-a-dog.de fürs Gassi-Gehen mit anderen Herrchen oder Frauchen verabreden.

Nach dem Motto "Blind date auf vier Pfoten" erzählt der Hund im Online-Inserat über sich und seinen Besitzer. Wem der Eintrag sowie das dazu gestellte Bild (des Hundes) gefällt, der kann per E-Mail Kontakt zum Besitzer aufnehmen und sich mit diesem zum gemeinsamen Spazierengehen verabreden.

Oder er klappert die "besten Gassi-Strecken der Stadt" ohne Verabredung ab. Wer schließlich keinen eigenen Hund besitzt, aber trotzdem beim Gassi-Gehen flirten will, kann sich unter www.hundum-sexy.de einen ausleihen.

Beide Internet-Seiten werden von einem Hersteller für Hundefutter und "Zahnpflege-Leckerlis" ins Netz gestellt. Zitat: "Ein strahlendes Lächeln mit gepflegten Zähnen - beim Flirten ist das unerläßlich." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Ärzte können künftig Medizinalhanf verordnen

Nach jahrelanger Debatte regelt das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu. Krankenkassen müssen künftig die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »