Ärzte Zeitung, 09.05.2005

FUNDSACHE

Wunderheilmittel aus Indien: Kuh-Urin

"Die Milch macht‘s" - so heißt es bei uns. In Indien, dem Land der heiligen Kühe, geht man einen Schritt weiter: "Urin von der Kuh macht‘s". Denn Kuh-Urin zu trinken, sei dort das neue Wunderheilmittel, berichtet die britische Online-Agentur "Ananova".

Yoga- und Homöopathie-Experten aus Hyderabad empfehlen Kuh-Urin als Heilmittel gegen alle möglichen Krankheiten. "Die meisten unserer Kunden sind Diabetiker oder Krebspatienten", so Balagopala Swamy, der Kuh-Urin verkauft.

Offenbar gehe das neue Wundermittel sehr gut, denn man sehe jetzt die Besitzer von Kuhherden nur noch lachend zur Bank gehen, heißt es in der Zeitung "Calcutta Telegraph".

Einer von ihnen ist Ananda Mai: "Früher haben wir Kuh-Urin an ein paar ausgewählte Kunden verkauft", erzählt er. "Aber seit zwei Monaten ist die Nachfrage stark gestiegen. Sogar einfache Leute fragen jetzt danach. Wir filtern den Urin und verkaufen ihn flaschenweise." (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Tumor-Schmerzen (1362)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »