Ärzte Zeitung, 17.05.2005

Frau zu dick - Wand eingerissen

Für die Rettung einer kranken, 350 Kilogramm schweren Frau haben Helfer in Südafrika eine komplette Hauswand einreißen müssen.

Nach Angaben von Nachbarn hatte die übergewichtige Frau ihre Wohnung, in der sie mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern lebte, seit elf Jahren nicht mehr verlassen.

Sie habe einfach nicht mehr durch die Tür ihres Hauses in Kraaifontein bei Kapstadt gepaßt. Nach dem Einriß der Rückwand des Hauses waren mehrere starke Männer nötig, um die Patientin ins Ambulanzfahrzeug zu transportieren. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »