Ärzte Zeitung, 20.05.2005

Die meisten Raser gibt’s in München

München ist die Raser-Hauptstadt Deutschlands. In keiner anderen von 50 großen deutschen Städten werde mit durchschnittlich 63,75 Kilometern pro Stunde so schnell gefahren wie in der bayerischen Metropole, fand eine gestern in Hamburg veröffentlichte Studie des Stuttgarter Instituts für rationelle Psychologie im Auftrag des Lifestylemagazins "Men’s Health" heraus.

Viele Raser gibt es auch in Düsseldorf, Frankfurt/Main und Nürnberg. Am genauesten nehmen es die Chemnitzer mit den Tempolimits: Sie fahren im Durchschnitt 50,19 Kilometer pro Stunde. Schlußlicht im Temporanking sind die Oldenburger: Sie kommen mit 45,3 Kilometern pro Stunde nicht so recht in Fahrt. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »