Ärzte Zeitung, 07.06.2005

Glücklich ohne Vater

Die Schauspielerin Eva Mattes (50) widerlegt das Klischee vom traurigen, vaterlosen Scheidungskind. "Es war wirklich ein Glück, daß ich ohne ihn aufwachsen durfte", sagt sie der Zeitschrift "Brigitte".

"Ich wäre sonst nie geworden, was ich wurde." Ihren Vater, den Dirigenten und Filmmusikkomponisten Willy Mattes, bezeichnete die "Tatort"-Kommissarin als "egozentrischen Herrscher", der mit Kindern nichts anzufangen wußte.

"Mit vier habe ich mal ein halbes Jahr bei ihm leben müssen, und das hat gereicht", sagte Eva Mattes. Ihre Eltern Willy Mattes und Filmschauspielerin Margit Symo hatten sich getrennt, als sie zwei Jahre alt war. (ots)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »