Ärzte Zeitung, 10.06.2005

Japanisch-Kurs auf der Toilette

Wer wissen will, wie man ein Konzertticket auf Japanisch oder Chinesisch bestellt, kann das in Köln jetzt auch beim Clubbesuch auf der Toilette lernen.

Eine Kölner Lounge-Bar im asiatischen Stil hatte die Idee, den Sprachkurs direkt mit dem natürlichen Geschäft zu verknüpfen. Es muß aber nicht immer der Englisch-Japanisch-Kurs sein.

Auf der Toilette kann man sich mit atmosphärischen Geräuschen berieseln lassen, wie etwa - passend zu dem asiatischen Club - dem Straßenlärm aus Tokio.

Und damit man sich auf der Tanzfläche direkt über das Gelernte austauschen kann, ist das Programm auf Männer- und Frauentoiletten gleich. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »