Ärzte Zeitung, 10.06.2005

Japanisch-Kurs auf der Toilette

Wer wissen will, wie man ein Konzertticket auf Japanisch oder Chinesisch bestellt, kann das in Köln jetzt auch beim Clubbesuch auf der Toilette lernen.

Eine Kölner Lounge-Bar im asiatischen Stil hatte die Idee, den Sprachkurs direkt mit dem natürlichen Geschäft zu verknüpfen. Es muß aber nicht immer der Englisch-Japanisch-Kurs sein.

Auf der Toilette kann man sich mit atmosphärischen Geräuschen berieseln lassen, wie etwa - passend zu dem asiatischen Club - dem Straßenlärm aus Tokio.

Und damit man sich auf der Tanzfläche direkt über das Gelernte austauschen kann, ist das Programm auf Männer- und Frauentoiletten gleich. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Schelte für die SPD und die Bürgerversicherung

Bei der Eröffnung des 120. Deutschen Ärztetags nahm BÄK-Präsident Montgomery die Gerechtigkeitskampagne der SPD ins Visier. Lob gab es hingegen für Gesundheitsminister Gröhe. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »