Ärzte Zeitung, 22.06.2005

Deutsche ärgern sich über fehlende Körperhygiene

HAMBURG (dpa). Die Europäer regen sich am meisten über Leute auf, die Abfall achtlos wegwerfen. 86 Prozent der Menschen in 17 europäischen Ländern sahen dies in einer Umfrage des Magazins "Reader's Digest" als größtes Ärgernis im Alltag an.

Weit oben auf der Nerv-Skala rangieren auch Hundekot auf Gehwegen und in Parks (82 Prozent) sowie das Vordrängeln in der Warteschlange (81 Prozent).

Die Deutschen stoßen sich - stärker als ihre europäischen Nachbarn - an mangelnder Körperhygiene. 78,5 Prozent nannten dies als ärgerlich, womit das Thema in Deutschland auf Platz zwei der Ärgernis-Rangliste kommt - noch vor dem Hundekot.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »