Ärzte Zeitung, 24.06.2005

FUNDSACHE

Erst schlemmen, dann stemmen

Ohne schlechtes Gewissen ein Stück Torte genießen zu dürfen - davon träumt wohl jede Naschkatze. Eine chilenische Konditorin hat diesen Traum jetzt in eine Geschäftsidee gegossen und hat Erfolg damit: In den unteren Verkaufsräumen bietet sie Kuchen an, eine Etage drüber können die Kunden in einem kleinen Fitness-Studie die Kalorien wieder abtrainieren.

"Ich erzähle den Leuten nicht, Ihr dürft dies oder das nicht essen", erzählt Victoria Lopez aus Santiago. "Ich sage ihnen: Geht runter, eßt Kuchen, und dann kommt Ihr hoch und steigt 15 Minuten aufs Rad!"

Victoria Lopez ist prädestiniert für einen Laden wie diesen: Denn sie ist nicht allein Konditorin, die ihre Kuchen und Plätzchen alle selbst backt, sondern sie ist gleichzeitig Fitness-Trainerin, die ihre Kunden im Studio persönlich in die Übungen einweist. Lopez: "Zwischen meinen Professionen gibt es keinen Gegensatz, sondern eine direkte Verbindung." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »