Ärzte Zeitung, 27.06.2005

Hausmann des Jahres ist Soldat

Der "Hausmann des Jahres" 2005 heißt Oskar Vogl und kommt aus Bad Abbach in Niederbayern. Der 34jährige setzte sich am Freitag in Hamburg beim zweistündigen Finale des Wettbewerbs gegen sieben Mitkonkurrenten durch. In den fünf Disziplinen Blumenstraußbinden, Bügeln, Glastischputzen, Märchenmalen und Urlaubskofferpacken erkämpfte sich der Bundeswehr-Soldat und Vater einer Tochter den mit 3000 Euro dotierten Titel.

Nach Angaben des Veranstalters hatten sich etwa 6000 Männer aus dem gesamten Bundesgebiet beworben. Eine Experten-Jury unter der Federführung des Bildungswerkes des Deutschen Hausfrauenbundes wählte nach der Sichtung der eingesandten Unterlagen und Telefoninterviews die acht Finalisten aus. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »