Ärzte Zeitung, 01.07.2005

Kunst: ein offener Wasserhahn

Ein britischer Künstler will etwa 15 Millionen Liter Wasser verschwenden, um auf die Wasserverschwendung aufmerksam zu machen!

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, plant der Künstler Mark McGowan, einen Wasserhahn in einem Spülbecken aufzudrehen und ein Jahr lang laufen zu lassen. Die Aktion koste umgerechnet gut 22 000 Euro. Die Installation sei im Garten einer Gallerie in Camberwell, Süd-London, zu bestaunen, hieß es.

"Indem auf die Wasserverschwendung hingewiesen wird, wird Wasser gespart", sagte McGowan. In Großbritannien wird nach dem trockensten Winter seit 1976 sogar darüber nachgedacht, Gartenschläuche zu verbieten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »