Ärzte Zeitung, 06.07.2005

Aufklärung auf der Schultoilette

Im Frühjahr war Liam Neeson noch als Sexpionier Alfred Kinsey im Kino - der Schauspieler selbst wurde weniger wissenschaftlich exakt aufgeklärt.

"Alles, was ich als Teenager über Sex wußte, habe ich auf der Schultoilette gelernt", sagte der Ire der Zeitschrift "Brigitte". "Da waren schon ziemlich eindeutige, wilde Zeichnungen."

Seine eigenen Kinder, neun und zehn Jahre alt, löchern ihn ständig mit Fragen nach Sex. Antworten kommentierten sie oft mit "Iihhh" und "Bäh". "Wenigstens konnte ich ihnen glaubhaft versichern, das aus ‚Bäh‘ irgendwann mal ‚Yeah‘ werden würde", so Neeson. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »