Ärzte Zeitung, 19.07.2005

Polizei machtlos gegen Sex-Orgien

Niederländische Polizisten und Parkwächter haben schon fast resigniert: Immer häufiger werden in freier Natur wilde Sex-Orgien gefeiert, und die Ordnungshüter Hollands können kaum etwas dagegen tun.

Der jüngste Vorfall ereignete sich an einem Strand in Bussloo. Zehn Paare trieben es miteinander, eine riesige Menschenmenge sah zu. Der Protest anderer Strandbesucher lockte zwar die Polizei an den Strand, aber mehr als eine mündliche Verwarnung war nicht möglich.

Jetzt soll einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge sogar die Regierung eingeschaltet werden. Eric Droogh vom Veluwe National Park fordert klare gesetzliche Verbote für Sex unter freiem Himmel. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »