Ärzte Zeitung, 19.07.2005

Polizei machtlos gegen Sex-Orgien

Niederländische Polizisten und Parkwächter haben schon fast resigniert: Immer häufiger werden in freier Natur wilde Sex-Orgien gefeiert, und die Ordnungshüter Hollands können kaum etwas dagegen tun.

Der jüngste Vorfall ereignete sich an einem Strand in Bussloo. Zehn Paare trieben es miteinander, eine riesige Menschenmenge sah zu. Der Protest anderer Strandbesucher lockte zwar die Polizei an den Strand, aber mehr als eine mündliche Verwarnung war nicht möglich.

Jetzt soll einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge sogar die Regierung eingeschaltet werden. Eric Droogh vom Veluwe National Park fordert klare gesetzliche Verbote für Sex unter freiem Himmel. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »