Ärzte Zeitung, 25.07.2005

Jungfrauen dürfen kostenlos studieren

NEU-ISENBURG (ag). Im Kampf gegen Aids gehen Politiker in Uganda ungewöhnliche Wege: Wenn es nach dem Willen des Abgeordneten Sulaiman Madada geht, sollen junge Frauen, die bis zum Abschluß der Schule keusch gelebt haben, künftig kostenlos studieren dürfen.

Wie der britische Sender BBC berichtet, gilt Uganda in Afrika als Vorzeigeland im Kampf gegen Aids. Die HIV-Rate sei von 15 auf fünf Prozent gefallen. Kritiker fürchten jedoch einen Anstieg, wenn jetzt statt Safer Sex Enthaltsamkeit gepredigt wird.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

"GOÄ-Novelle bis Ende 2017 ist sportliches Ziel"

Wann kommt die neue GOÄ? Im Interview mit der "Ärzte Zeitung" verrät GOÄ-Verhandlungsführer Dr. Reinhard genaueres. mehr »

"Harte Hand" schadet dem Schulerfolg

Den Lebenswandel eines Kindes kann ein sehr strenges Elternhaus negativ beeinflussen, belegt eine Studie. mehr »