Ärzte Zeitung, 01.08.2005

Das polnische Parlament hat an Gewicht verloren

Am letzten Sitzungstag vor der Sommerpause ging es am Freitag im polnischen Parlament etwas weniger gewichtig zu. Ursache ist die Aktion "Wir verschlanken das Parlament" der Zeitung Zycie Warszawy und der Monatszeitschrift Samo Zdrowie.

Fünf Abgeordnete hatten zwei Monate unter Aufsicht von Ernährungs- und Fitnessberatern gegen überflüssige Pfunde gekämpft - mit Erfolg. Die Abgeordnetendiät erwies sich vor allem für die Sozialdemokratin Jolanta Banach als erfolgreich, berichtete Zycie Warszawy am Freitag.

Banach verlor 7,5 Kilogramm und paßt nun wieder problemlos in eines ihrer Lieblingskleider. Katarzyna Piekarska vom Bündnis der Demokratischen Linken freut sich über eine schmalere Taille.

Und die Sozialdemokratin Sylwia Pusz ist dank intensiver Bewegung sieben Kilogramm leichter. Für den Wahlkampf fühlen sich die Politikerinnen jetzt buchstäblich fit. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »