Ärzte Zeitung, 30.08.2005

FUNDSACHE

Leichenhalle im Sonderangebot

Die Stadt Nordenham in der Wesermarsch hat eine besondere Immobilie im Angebot: Sie verkauft ihre Leichenhalle. "Als Mindestgebot verlangen wir 100 000 Euro", sagt Stadtkämmerer Bert Freese.

Gebote können bis 30. September vorgelegt werden. Ein fast neues Dach und eine moderne Kühlanlage gibt’s obendrauf. Daher betrage der tatsächliche Wert des 240 Quadratmeter großen Gebäudes mitsamt einem 2000 Quadratmeter großen Grundstück auch knapp 450 000 Euro.

Die Ansiedlung einer Diskothek oder Gaststätte werde allerdings ebensowenig geduldet wie eine sonstige gewerbliche Nutzung. Verkauft werden soll die rund 100 Jahre alte, denkmalgeschützt Leichenhalle, um die Stadt zu entlasten.

Wie der neue Besitzer das Gebäude erfolgreich nutzen soll, weiß man in der Stadtverwaltung auch nicht. Denn: Die laufenden Kosten können durch die Gebühren der Bestattungsunternehmen nicht einmal annähernd gedeckt werden. (ddp)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »