Ärzte Zeitung, 12.09.2005

FUNDSACHE

Rucksack erzeugt laufend Energie

Biologen der Universität von Pennsylvania im US-Bundesstaat Philadelphia haben einen Rucksack entwickelt, der mit jedem Schritt Strom gewinnt und unterwegs Taschenlampe oder Handy, GPS, Nachtsicht- und Wasseraufbereitungsgeräte aufladen kann ("Science" 309, 2005, 1725).

Die Erfindung von Lawrence Rome und seinen Kollegen gleicht auf dem ersten Blick einem stabilen Wanderrucksack, dessen Beutel mit vertikalen Sprungfedern an einem starren Rahmen aufgehängt ist.

Die US-Biologen machen sich zunutze, daß sich die Hüfte bei jedem Schritt um fünf bis sieben Zentimeter hebt und damit auch der an der Hüfte befestigte Rucksack. Diese Auf- und Ab-Bewegung treibt einen kleinen Generator an, der am Rucksackrahmen befestigt ist.

Die Leistung sei abhängig vom Gewicht der Ladung und von der Schnelligkeit des Trägers, heißt es. Mit einer Ladung von 38 Kilogramm etwa wurde eine maximale Leistung von 7,4 Watt erzeugt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »