Ärzte Zeitung, 30.09.2005

Cardio-Tennis: Bälle fürs Herz

Der neue Fitneßtrend in den USA mutet etwas seltsam an: Beim sogenannten Cardio-Tennis laufen, springen und sprinten die Fitneßhungrigen zu lauter Musik mit dem Tennisschläger in der Hand über den Platz.

Sie schlagen auch Bälle, um das Training von Vorhand und Rückhand geht es dabei aber weniger. Der Sport soll das Herz stärken, Kalorien verbrennen und den Körper in Form bringen. Entwickelt wurde das "workout" vom Verband der Tennisindustrie. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Epidemiologische Kaffeesatzleserei?

Verursacht oder verhindert der Konsum von Kaffee Krankheiten? Die Klärung solcher Fragen zur Ernährung ist methodisch ein richtiges Problem. mehr »

Trotz Budgetierung gute Chancen auf Mehrumsatz

Seit vier Jahren steht das hausärztliche Gespräch als eigene Leistung im EBM (03230) . Immer wieder ist daran herumgeschraubt worden. mehr »

Erstmals bekommt ein Kind zwei Hände verpflanzt

Ein achtjähriger Junge mit einer tragischen Krankheitsgeschichte bekommt zwei neue Hände. Die Op ist ein voller Erfolg: Anderthalb Jahre später kann er schreiben, essen und sich selbstständig anziehen. mehr »