Ärzte Zeitung, 13.10.2005

Viermal für tot erklärt, aber gesund

Eine 97 Jahre alte Kolumbianerin erfreut sich bester Gesundheit, obwohl sie bereits viermal für tot erklärt worden ist.

Wie die britische Online-Agentur Ananova berichtet, ist Dona Ramona inzwischen eine nationale Berühmtheit, und zwar seitdem sie in einer TV-Show auftrat und dort ihre vier Todesurkunden präsentierte.

"Ich fühle mich gut", sagte sie. "Vorher ging‘s mir zwar schlecht, weil ich krank war, aber jetzt ist alles in Ordnung." Vielleicht sei die Seniorin mehrfach in ein diabetisches Koma gefallen, vermuteten Ärzte als Ursache für ihre Todesbescheide. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »