Ärzte Zeitung, 17.10.2005

Defis für Mick Jagger und Band

Daß die Rolling Stones alt geworden sind, sieht man ihnen auf der Bühne nicht an - aber hinter der Bühne trägt man ihrer fortgeschrittenen Jahre Rechnung.

Wie die Online-Agentur Ananova berichtet, ist während ihrer US-Tour der Back-stage-Bereich mit Defibrillatoren ausgestattet, um Mick Jagger und Co. im Notfall wieder zurück ins Leben zu holen.

Ein Sprecher der Band wollte von den Defis nichts wissen: "Ich habe noch nie welche gesehen." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »