Ärzte Zeitung, 18.10.2005

Auch im Märchen sind "Zwerge" tabu

Ihr ganz persönliches Drama hat jetzt eine englische Pantomimen-Truppe erlebt, die für ihr Weihnachtsprogramm das Grimm’sche Märchen "Schneewitchen und die sieben Zwerge" einstudieren wollte.

Denn die Veranstalter strichen aus dem Script kurzerhand das Wort "Zwerge" und ersetzten es durch "Gnome" und "Wächter des Waldes", wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

"Das riecht nach Political Correctness", sagte Karen Birkbeck, die bei den Coxheath Players aus Kent für die Shows verantwortlich zeichnet. "Das ist für die Kinder sehr verwirrend, schließlich sind sie mit den Sieben Zwergen aufgewachsen."

Dagegen begrüßt die Vereinigung des Eingeschränkten Wachstums die Zensur. Der Begriff Zwerg sei beleidigend, so Sandy Marshall von der Vereinigung. "Daher ist es am besten, wenn er ganz vermieden wird." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »