Ärzte Zeitung, 02.11.2005

Mäusemännchen als Troubadoure

Was haben Mäusemännchen mit Walen, Fröschen, Insekten und Vogelmännchen gemeinsam? Auch sie bezirzen ihre Angebetete mit Liebesliedern, wie US-Forscher der Washington-Universität in St. Louis (US-Staat Missouri) entdeckt haben.

Daß Mäusemännchen auf Pheromone der Nagerweibchen mit Tönen im Ultraschallbereich reagieren, war lange bekannt.

Timothy Holy und Kollegen berichten nun im US-Fachjournal "Public Library of Science Biology", daß die vokalen Anstrengungen der Nager aber nicht nur Tonfetzen ergeben, sondern echte Lieder. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »