Ärzte Zeitung, 03.11.2005

FUNDSACHE

Östrogen macht Frauen schön

Östrogen ist das Geheimnis: Das Sexualhormon macht Frauengesichter besonders attraktiv. Das haben schottische Forscher bei der Analyse von Hormonspiegeln und Porträtfotos von 56 jungen Frauen festgestellt.

Die Frauen mit den höchsten Östrogenwerten wurden dabei als die attraktivsten, gesündesten und weiblichsten bewertet, wie das Team um Miriam Law Smith von der Universität St. Andrews in den "Proceedings B" (DOI: 10.1098/rspb.2005.3296) der britischen Royal Society berichtet.

Und das gilt nicht nur für Männer: Die Forscher hatten männliche und weibliche Studenten die Attraktivität der porträtierten Frauen beurteilen lassen. Die Studie belegt erstmals eine Verbindung zwischen Hormonspiegel und der Attraktivität eines weiblichen Gesichts. Bisher war dies nur vermutet worden.

Der Zusammenhang gilt allerdings nur für ungeschminkte Gesichter. Mit Make-up werde er sofort vertuscht, betonen die Wissenschaftler. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

Die neue Statistik der Bundesärztekammer liegt vor. Sie zeigt, wo die meisten Behandlungsfehler passierten und wie die Schlichterstelle meistens entschied. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »