Ärzte Zeitung, 07.11.2005

Radiohits für Hund und Katze

"Sie hören DogCatRadio", begrüßt eine sanfte Stimme die "pelzigen Zuhörer". "Hunde, Katzen, Vögel, Hamster, einfach alle Haustiere in der ganzen Welt" will Radiobetreiber Adrian Martinez unterhalten.

Im Programm sind etwa Lieder wie der Elvis-Song "Hound Dog", einer der meist gespielten Titel beim Haustier-Radio. Oder Songs von The Monkeys und den Animals. Gerade heizt die Gruppe Baha Men mit "Who Let the Dogs Out?" ein.

Dazwischen ist ein Jingle aus Miau und Wuff zu hören, und eine Stimme ermahnt: "Aber nicht an den Möbeln kauen" oder "Seid nett zum Postboten". Der US-Veterinär Dr. Larry Family empfiehlt das in Los Angeles produzierte Internetradio besonders Tieren "mit Phobien und Trennungsängsten". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Angststörungen (429)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »