Ärzte Zeitung, 07.11.2005

Radiohits für Hund und Katze

"Sie hören DogCatRadio", begrüßt eine sanfte Stimme die "pelzigen Zuhörer". "Hunde, Katzen, Vögel, Hamster, einfach alle Haustiere in der ganzen Welt" will Radiobetreiber Adrian Martinez unterhalten.

Im Programm sind etwa Lieder wie der Elvis-Song "Hound Dog", einer der meist gespielten Titel beim Haustier-Radio. Oder Songs von The Monkeys und den Animals. Gerade heizt die Gruppe Baha Men mit "Who Let the Dogs Out?" ein.

Dazwischen ist ein Jingle aus Miau und Wuff zu hören, und eine Stimme ermahnt: "Aber nicht an den Möbeln kauen" oder "Seid nett zum Postboten". Der US-Veterinär Dr. Larry Family empfiehlt das in Los Angeles produzierte Internetradio besonders Tieren "mit Phobien und Trennungsängsten". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Angststörungen (426)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »