Ärzte Zeitung, 22.11.2005

Dreitagebart per Laserbehandlung

Damit sein Dreitagebart sexy statt ungepflegt aussieht, läßt sich der New Yorker Mann jetzt mit Laser behandeln. Im Nacken, an den Wangen und am Hals wird dem Wildwuchs so Einhalt geboten.

"Mann" sieht immer gut aus - auch wenn er nur jeden dritten Tag zum Rasiermesser greift. Die Technik heißt "Laser Beard Sculpturing" und kostet zwischen 150 und 350 Dollar (127 bis 297 Euro) pro Behandlung. Auch eine dauerhafte Entfernung ist möglich - Kosten: umgerechnet um die 2000 Euro.

Dr. David Colbert, ein kosmetischer Dermatologe aus Manhattan, berichtet, daß manche Kunden Fotos ihrer Lieblingsschauspieler mitbringen. Bei manchen könne sich jedoch bald eine "Feminisierung der Gesichtsbehaarung" einstellen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »