Ärzte Zeitung, 23.11.2005

E-Mails von der Gitarre

Mit einer neuen Gitarre können Musiker zwischen den Stücken E-Mails verschicken oder im Web surfen, etwa nach Akkorden, die sie brauchen, aber vergessen haben.

Außerdem kann man Playback für den nächsten Song direkt aus dem Internet herunterladen - die Musik wird dann von der Gitarre gespielt, ohne daß die Saiten überhaupt berührt werden müssen. Die "Telecaster Guitar" sei vom Chiphersteller Intel und vom Gitarrenbauer Fender gemeinsam entwickelt worden, heißt es auf der britischen Website "pocket-lint".

Noch ist die Surf-Gitarre allerdings erst im Design-Stadium. Wenn sie dann mal auf den Markt kommt, wird sie wohl Tausende Euro kosten. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Intel (46)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »