Ärzte Zeitung, 23.11.2005

E-Mails von der Gitarre

Mit einer neuen Gitarre können Musiker zwischen den Stücken E-Mails verschicken oder im Web surfen, etwa nach Akkorden, die sie brauchen, aber vergessen haben.

Außerdem kann man Playback für den nächsten Song direkt aus dem Internet herunterladen - die Musik wird dann von der Gitarre gespielt, ohne daß die Saiten überhaupt berührt werden müssen. Die "Telecaster Guitar" sei vom Chiphersteller Intel und vom Gitarrenbauer Fender gemeinsam entwickelt worden, heißt es auf der britischen Website "pocket-lint".

Noch ist die Surf-Gitarre allerdings erst im Design-Stadium. Wenn sie dann mal auf den Markt kommt, wird sie wohl Tausende Euro kosten. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
Intel (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »