Ärzte Zeitung, 25.11.2005

FUNDSACHE

"Gar nichts" gibt es schon für 1,99 Euro

Wer vom weihnachtlichen Kaufrausch genug hat oder nicht weiß, was er all jenen schenken soll, die schon alles haben, kann im Internet "Nichts" für 99 Cent erstehen.

Die Wiener Medienkünstler Thomas Steiner und Thomas Binder bieten auf ihrer Homepage mit dem Namen www.InternetSwindle.com den Kunden auf Englisch absolut Nichts an und stehen noch dazu: "Wir versprechen alles und liefern nichts", verkünden die beiden, die neben dem "Nichts" für 99 Cent auch den "Garantierten Total-Betrug" anbieten.

Das "Garantierte Nichts-Bündel" kostet drei Euro und ist damit drei Cent teurer als drei Einzelpackungen "Nichts". Eine Packung "Gar nichts" kostet dann einen Euro mehr und ist für 1,99 Euro zu haben. Absicht der beiden: "Unser Ziel ist es, den Menschen aufzuzeigen, daß sie bis auf Nichts eigentlich schon alles gekauft haben." (dpa)

Mehr "Nichts" im Internet unter: www.InternetSwindle.com

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »