Ärzte Zeitung, 02.12.2005

Schweine sind wie Menschen

"Die Krone der Schöpfung: das Schwein, der Mensch", dichtete einst der Arzt und Schriftsteller Gottfried Benn. Daß sich Schweine und Menschen in ihrem Sozialverhalten ähneln, hat jetzt die britische Forscherin Niamh O’Connell vom Landwirtschaftlichen Forschungsinstitut in Hillsborough erfahren.

Einige Schweine strampeln sich ziemlich ab, um die Karrierleiter heraufzuklettern, während andere einen geringeren sozialen Status, aber damit auch ein ruhigeres Leben vorziehen.

Wie O’Connell einem Bericht des Senders BBC zufolge beobachtete, wühlen sich die Kampfschweine am Futtertrog vor, andere hingegen warten ab, bis ihre Artgenossen satt sind, und beginnen dann ein spätes, aber streßfreies Mahl. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (418)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »