Ärzte Zeitung, 07.12.2005

Schleimer erhöhen den Streß im Büro

Nach oben buckeln, nach unten treten - 77 Prozent der Deutschen fühlen sich durch Opportunisten und Schleimer im Job gestreßt. Für 71 Prozent sind auch Kollegen, die eigene Fehler bei anderen suchen, ein großes Problem. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Umfrage des Hamburger Gewis-Instituts im Auftrag der Zeitschrift "Freundin".

Jeder Zweite ist besonders genervt von Kollegen, die alle wichtigen Aufgaben und Projekte an sich reißen. Auch rücksichtslose Raucher erhöhen für 55 Prozent den Streß. Beliebt und dennoch gefürchtet ist nach der Umfrage das Lästern. Jeder Dritte der 1065 Befragten äußerte Befürchtungen um seinen guten Ruf, weil Kollegen über ihn herziehen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »