Ärzte Zeitung, 12.12.2005

Sterben per Gesetz verboten!

Sterben soll verboten werden in der brasilianischen Stadt Biritiba-Mirim. Bürgermeister Roberto Pereira da Silva will ein entsprechendes Gesetz erlassen, meldet Ananova.

Denn der einzige Friedhof der Stadt ist voll, und es ist kein Platz für einen neuen. So soll es Strafen für die Verwandten geben, wenn jemand früh stirbt. Außerdem sollen die 28 000 Einwohner verpflichtet werden, auf ihre Gesundheit zu achten. Arzt-Besuche und Anmeldungen in Fitneß-Studios sind bereits stark gestiegen. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »