Ärzte Zeitung, 15.12.2005

Bei Kosmetika wollen Männer sofort etwas spüren

Wenn Männer Kosmetika benutzen, müssen sie vor allem schnell wirken. Es kann prickeln, duften oder entspannen, solange es nur sofort spürbar ist. Eine Anwendung, die erst nach Wochen und Monaten erkennbar wird, ist nichts für den deutschen Mann. Das ergab eine Umfrage des "Playboy" unter 5270 Lesern.

Danach widmet sich der deutsche Mann täglich 20 bis 30 Minuten der Schönheitspflege. Jeder zweite pflegt, duscht, cremt und rasiert sich jeden Morgen.

Dabei duschen drei Viertel der Männer täglich und verwenden ein Deo, 40 Prozent rasieren sich täglich, und jeder fünfte cremt sich ein. Nur etwa fünf Prozent setzen auf Anti-Falten-Produkte, Augencremes und Gesichtslotion. (ddp.vwd)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »