Ärzte Zeitung, 19.12.2005

FUNDSACHE

Kanzlergans wechselt in die Altenpflege

Auch Kanzlergans Doretta soll einen neuen Job bekommen. Ihr einstiger Lebensretter, Altkanzler Gerhard Schröder, wechselt zu einer deutsch-russischen Pipeline-Gesellschaft, Doretta dagegen ist für ein unumstrittenes soziales Projekt vorgesehen.

Nach dem Willen ihres Pflegers Horst Möhring, dem Geschäftsführer der Landschaftspflege GmbH in Lenzen, soll sie bei einem Berliner Verein für Altenpflege eine neue Aufgabe finden. Die wohltuende Wirkung von Tieren auf einsame, alte Menschen ist bekannt.

Schröder weiß noch nichts von der neuen Herausforderung für seine Gans. Möhring muß ihn noch fragen, denn auch hier hat Schröder die Aufsicht. Im Jahr 2000 hatte Schröder die Gans - die eigentlich ein Ganter ist - begnadigt.

Eigentlich hätte das Tier in Hannover als Weihnachtsbraten auf den Tisch der Kanzlerfamilie kommen sollen. Das Veto von Schröders Stieftochter Klara rettete dem später Doretta genannten Federvieh das Leben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »