Ärzte Zeitung, 20.12.2005

Schüler müssen fürs Pinkeln zahlen

Im Landkreis Marburg-Biedenkopf wird es im kommenden Jahr voraussichtlich zwei Schulen mit kostenpflichtigen Toiletten geben.

Entsprechende Mittel gab der Kreistag jetzt mit dem Haushalt für 2006 frei, bestätigte Kreistagssprecher Markus Morr auf Anfrage. Der Gang zur Toilette soll voraussichtlich zehn Cent kosten. An jeder Schule gebe es aber weiterhin auch kostenfreie Toiletten, betonte Morr.

Mit dem zumindest in Hessen einmaligen Projekt wollen die Georg-Büchner-Schule in Stadtallendorf und die Alfred-Wegener-Schule in Kirchhain den Vandalismus in frisch renovierten Toiletten stoppen. Künftig sollen daher Toilettenfrauen über die stillen Örtchen wachen. (mwo)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »